Führung durch den 8en – „Mord und Totschlag in der Josefstadt“

15. November, 17.30 Uhr – Treffpunkt Altes AKH, Hof 1

(vor Buchhandlung Facultas).

Habgier, Not und Eifersucht, Angst und psychische Probleme ließen Bewohner:innen des Bezirks zu Mörder:innen werden.
Man erschlug das Gegenüber, erwürgte es mit bloßen Händen, bediente sich eines Revolvers, griff zu einem Messer oder benutzte giftige Substanzen.
Die SPÖ Josefstadt lädt zu einem besonderen Spaziergang mit Helmut Pokornig und Verena Mochar (Austria Guide). Sie führen uns durch die Crime-Scene  Josefstadt und erzählen uns tragische, kuriose und humoristische Anekdoten, rund um historische Morde, die sich in den Gassen und Häusern der Josefstadt zwischen 1830 und 1980 zugetragen haben.
Die Führung „Mord und Todschlag in der Josefstadt“ basiert auf dem gleichnamigen Buch von Helmut Pokornig, welches von der Kulturkommission der Bezirksvertretung Josefstadt gefördert wurde.
Helmut Pokornig ist beruflich Grafiker, Illustrator, Buchautor und seit 2012 Leiter des Figurentheaters Marijeli im 8. Wiener Gemeindebezirk.
Verena Mochar ist eine gebürtige Kärntnerin, die lange Zeit in den USA lebte. Trotz ihres Berufs als Musikpädagogin, bietet sie zahlreiche Führungen an, um die Wienerstadtgeschichte jungen Menschen und Schüler:innen näher zu bringen.
Wir freuen uns auf einen spannenden Spaziergang!